HavelPort Berlin übernimmt Binnenhafen in Wustermark

14.06.2013

Wustermark – Die HavelPort Berlin (HPB) hat die Ausschreibung um den Binnenhafen im Güterverkehrszentrum (GVZ) Berlin West Wustermark für sich entschieden. Mit der heutigen Unterschrift des Pachtvertrags als Dienstleistungskonzession wird die HPB rechtsgültig neuer Betreiber des Binnenhafens am Havelkanal. Die Betreibergemeinschaft besteht aus der ElbePort Wittenberge GmbH, in der unter anderem die Hamburger Buss-Gruppe, Carl Robert Eckelmann und Eggers Umwelttechnik Gesellschafter sind, und der Berlin-Brandenburger Colossus Logistics.

„Der Logistikstandort Wustermark stellt mit seiner Kombination aus Binnenhafen, benachbartem GVZ, dem mittelbar angrenzenden KV-Terminal und dem nahe gelegenen Rangierbahnhof ein ideales Drehkreuz für nahezu alle Güterarten dar. Die volle Nutzung des Binnenhafens wird auch das logistische und wirtschaftliche Potenzial der Region signifikant verbessern“, so Michael Beyer, Prokurist ElbePot Wittenberge, der auch Geschäftsführer des neuen HavelPort ist.

Klaus Pietak, Geschäftsführer von Colossus Logistics, und Geschäftsführer HPB fügt hinzu: „Die HPB bündelt regionale und überregionale Kompetenz. Vom Umschlagsunternehmen über eine Spedition und einen Eisenbahninfrastrukturbetreiber bis zum Experten für Konzeptionen und Logistikplanung – die Stärken der Arbeitsgemeinschaft liegen entlang der gesamten Logistikkette. Damit können wir die seitens der Gemeinde Wustermark definierten Anforderungen für den Binnenhafen am Havelkanal in ihrer Gesamtheit abdecken und das erwartete Optimierungspotenzial bestmöglich ausschöpfen.“

Über den Binnenhafen in Wustermark können alle Arten von Stückgut, Massengut, Container, Schwergut- und Projektladung, wie z.B. Anlagen für das Repowering von Windkraftanlagen, umgeschlagen werden. Darüber hinaus bietet die HPB hafenaffine Services wie Lagerung, Stauen und Laschen, Verpackungsdienstleistungen sowie eine ganzheitliche Organisation und Gestaltung der Transportkette an. Die neue Betreibergesellschaft plant eine Erweiterung der Hafenfläche sowie den Bau einer Schwerguthalle, in welcher sowohl die Lagerung als auch die Verpackung der Güter erfolgen soll.

Der Bürgermeister der Gemeinde Wustermark, Holger Schreiber, blickt nach Vertragsabschluss positiv in die Zukunft: „Wir sind uns sicher, dass die Verpachtung des Binnenhafens Berlin West Wustermark an die HPB zu einer Leistungsoptimierung am Standort führt und positiven Einfluss auf die umliegenden Firmen sowie die Gemeinde Wustermark haben wird.“

Der Binnenhafen Berlin West Wustermark hat eine Gesamtgröße von 16.878 m². Der 390 Meter lange Kai bietet drei Liegeplätze für Schiffe mit einer Länge von bis zu 110 Metern und elf Metern Breite. Der Hafen ist straßenseitig an die A10 und B5 sowie wasserseitig an die Verbindung Berlin-Magdeburg-Hannover angebunden, über welche alle großen deutschen Seehäfen und die wichtigsten europäischen Binnenwasserstraßen zu erreichen sind. Ein direkter Gleisanschluss ist bereits in Planung.


Über HavelPort Berlin
Die HavelPort Berlin (HPB) ist ein Jointventure der ElbePort Wittenberge GmbH und dem Berlin-Brandenburger Unternehmen Colossus Logistics. Gemeinsam mit den Gesellschaftern der ElbePort Wittenberge GmbH bündelt die HPB damit regionale und überregionale Kompetenzen und verfügt über Know-how entlang der gesamten Logistikkette: vom Transport über den Umschlag bis hin zu Lager- und Mehrwertdienstleistungen ist die HPB in den Bereichen Container, Massen- und Stückgut sowie Schwergut und Projektladung optimal aufgestellt. Darüber hinaus besitzen Colossus Logistics und ElbePort Wittenberge Kernkompetenzen beim Repowering von Windkraftanlagen, dem Betrieb einer Eisenbahninfrastruktur sowie der Entwicklung kundenspezifischer Logistiklösungen.


Kontakt

Karin Lengenfelder
Buss Group GmbH & Co. KG
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg
Tel.: +49 40 3198- 1204
Fax: +49 40 3198-1233
k.lengenfelder@buss-group.de

 

Pressekontakt

Buss Port Logistics GmbH & Co. KG
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg

Telefon: +49 40 3198-0
Telefax: +49 40 3198-1233
info@buss-ports.de
www.buss-ports.de

Die Pressemitteilungen und Pressematerialien aller Buss Geschäftsbereiche finden Sie unter www.buss-group.de.

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an presse@buss-group.de.

Ansprechpartner

Anke Dissel

Anke Dissel
Head of Corporate Communications

Telefon: +49 40 3198-1628
Telefax: +49 40 3198-1648
a.dissel@buss-ports.de